Aktuelles
Aktuelles aus dem Westerwald. Veränderungen an den Seiten oder Erweiterungen finden Sie im Bereich "Updates"
Zeitraum:  

Seit 29.04.2019 erfolgt die Anlieferung von Kalk für das Stahlwerk der TKSE in Duisburg an Mo+Mi+Fr auch ab Steeden (Schaefer Kalk). Zuvor war dieser bahnseitig nahezu ausschließlich aus Dornap-Hahnenfurt und Rohdenhaus mit dem eigenen EVU EH Güterverkehr GmbH (EHG) antransportiert worden.

Betrieblich teilen sich vier Bahnen die Leistung: Anders als bei den Transporten nach Ludwigshafen, wo das EVU der BASF SE die Waggons im Werk übernimmt, fährt Werklok D07 des Kalkwerkes bei den Neuleistungen erstmals planmäßig in den DB-Bahnhof Kerkerbach ein. Dort hat Schaefer Kalk die Gleise 4 bis 6 angemietet, die 2018 auf Kosten des Mieters saniert wurden. Den anschließenden Abschnitt bis Neuwied absolviert die Brohltal-Schmalspureisenbahn Betriebs-GmbH (Brohltalbahn) aus Lastgründen in zwei Waggongruppen [Bildergalerie]. Entlang der Rheinstrecke bis Oberhausen West als Übergabepunkt zur TKSE-Werkbahn entfällt die Traktion des planmäßig 23 Tadns der Wascosa (ex Nacco) umfassenden Zuges auf eine E-Lok der RheinCargo GmbH & Co. KG (RHC).
(02.05.2019, Quelle: Richter)