Aktuelles
Aktuelles aus dem Westerwald. Veränderungen an den Seiten oder Erweiterungen finden Sie im Bereich "Updates"
Zeitraum:  

Mit der erfolgreichen technischen Abnahme einer Gerüsttreppe mit 26 Stufen zum neuen Außenbahnsteig am Haltepunkt Nievern können ab Betriebsbeginn am Freitag, 16.08.2019 auch die Regionalzüge in Fahrtrichtung Limburg zum Ein- und Ausstieg halten. Der bis 25.08. geplante SEV nach Bad Ems West kann dadurch 10 Tage früher beendet werden. Die Probleme bei der Fundamentierung von drei Stützen für eine Übergangsplattform von der Gartenstraße zur Rampe wurden gelöst. In Kürze erfolgt die Betonierung der Stützen und der Plattform sowie der Bau der Rampe. Zum Termin der Inbetriebnahme gibt es noch keine Informationen.
(15.08.2019, Quelle: Günther)
 
Die Lahn-Eifel-Bahn der DB Regio setzt zum 56. Blumenkorso in Bad Ems am Sonntag, 25.08.2019 zusätzliche Regionalbahnen zwischen Limburg und Koblenz Hbf ein. Die Züge beginnen in Limburg um 10:17 Uhr, 11:15 Uhr, 12:57 Uhr, 17:03 Uhr und 19:03 Uhr. Ab Koblenz Hbf um 11:35 Uhr, 12:35 Uhr, 17:35 Uhr, 18:27 Uhr und 20:25 Uhr. Die Züge halten an allen Stationen.
(10.08.2019, Quelle: Günther/DB Regio Südwest)
 
Von Mittwoch, 31.07., bis Sonntag, 04.08.2019, werden an der Bahnstrecke Altenkirchen - Westerburg Gleise sowie der Bahnübergang in Ingelbach erneuert. Daher fallen in diesem Zeitraum sämtliche Züge der Linie RB 90 zwischen Altenkirchen und Westerburg aus.

Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der in Altenkirchen Anschluss an die Züge der Linie RB 90 in und aus Richtung Siegen haben. Da auch an den parallelen Straßen Bauarbeiten durchgeführt werden, benötigt der Schienenersatzverkehr eine deutlich längere Fahrzeit. Zudem können aufgrund der Straßenführung nur Kleinbusse zum Einsatz kommen, sodass vereinzelte Fahrten eine hohe Auslastung haben können. Zusätzliche Fahrzeuge können in diesen Fällen kurzfristig eingesetzt werden.

Vorbereitend brachte 218 469 "Betty Boom" der Railsystems RP GmbH aus Gotha am 24.07.2019 23 Schwellenwagen nach Nistertal/Bad Marienberg, die nachfolgend mit per Lkw angelieferten Betonschwellen beladen wurden. Die Lok fuhr am Folgetag Lz via Limburg (Lahn) gen Hamburg ab.




Am 30.07.2019 fuhren zwei Langschienenzüge von Gießen über Limburg (Lahn) nach Nistertal/Bad Marienberg. Den ersten Zugteil bespannte V 400.11 der SGL - Schienen Güter Logistik GmbH, der zweite Zugteil folgte mit 232 850 der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt Transport GmbH (AMEH TRANS).

BBL 04 / 92 80 1214 001-0 D-BBL und BBL 02 / 92 80 1214 009-3 D-BBL der BBL Logistik GmbH kamen am 29.07.2019 mit orangenen Flachwagen.

Für die Gleiserneuerung zwischen Langenhahn und der Straßenbrücke (L294) an der ehem. Wäller-Kaserne in Westerburg kam der Matisa Gleisumbauzug P 95 SR (Zug-Spitze) der Firma Strabag Rail GmbH zum Einsatz.

Am 01.08.2019 stand 232 850 mit den beiden Langschienen-Leerzügen und der Vossloh-Schienenladeeinheit SLW4 am Zugschluss ab 04:30 Uhr mit Motorproblemen im Bahnhof Niederzeuzheim.
(31.07.2019, Quelle: HLB, Delbeck, Günther, Richter)
 
Vom 10. bis 16.08.2019 werden die Züge der Linie RB 96 aufgrund von Gleisbauarbeiten zwischen Dillenburg und Haiger durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) [Fahrplan] ersetzt.
(29.07.2019, Quelle: HLB)
 
In der 29. Kalenderwoche 2019 kam 295 096-2 der Pfalzbahn Eisenbahnbetriebsgesellschaft mbH, Frankenthal, in den Schütz-Verkehren zum Einsatz.
(29.07.2019, Quelle: Richter)
 
In der 33. KW (ab Montag 12.08.2019) beginnt die sommerliche Tonzug-Pause nach Norditalien. Es laufen zwar noch zahlreiche Wagen aus Norditalien zurück, meist beladen mit Fliesen oder Marmor-Kies "Carrara weiß", aber die täglichen Ganzzug-Leistungen (185 Zuglok / 185 Schiebelok ab Limburg) entfallen.

Auf den Schützverkehr hat das keinen Einfluss, allerdings könnte die ein oder andere Rückleistung aus Montabaur mit weniger Wagen anfallen.
(27.07.2019, Quelle: Günther)
 
Am Samstagnachmittag, 27.07.2019 und am Sonntag, 28.07. kam es nach Informationen der Hessischen Landesbahn (HLB) auf der Linie RB 96 Betzdorf – Dillenburg zu Zugausfällen, da der Infrastrukturbetreiber DB Netz verschiedene Stellwerke nicht mit Fahrdienstleitern besetzen konnte. Am Samstag entfielen ab etwa 15 Uhr alle Regionalbahnen im Abschnitt zwischen Neunkirchen und Dillenburg, am Sonntag fielen alle Züge der RB 96 auf der Gesamtstrecke zwischen Betzdorf und Dillenburg aus. Die ausfallenden Züge wurden durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Die Ersatzhaltestellen befinden sich nur an wenigen Stationen in unmittelbarer Bahnsteignähe. Die von der HLB auf der Internetseite veröffentlichten Wegeskizzen geben Entfernungen von 80 bis 800 Metern zwischen den Bahnstationen und Ersatzhaltestellen an. In den SEV-Bussen war die Mitnahme von Fahrrädern nicht möglich.
(26.07.2019, Quelle: HLB/Günther)
 
Seit Ende April ruhten die Arbeiten für den Neubau der Fuß- und Radwegunterführung am Eschhöfer Weg (km 51,151). Nach dem Abbruch der alten Gewölbebrücke sollten die eingerammten Doppel-T-Träger im unteren Bereich im Bahndamm rückverankert werden, um anschließend den Durchlass auf die notwendige Tiefe auszuheben. Bereits am 29.04.2019 mussten die Mitarbeiter der Firma Stump Spezialtiefbau GmbH feststellen, dass die mehradrigen Litzenanker nicht oder nur eingeschränkt zu verspannen waren, obwohl die Bohrungen zwischen 12 und 17 m tief in den aus sehr lockerem Material aufgeschütteten Bahndamm reichten und große Mengen eines speziellen Mörtels eingebracht wurden. Aufgrund der erforderlichen Umplanungen waren zwischenzeitlich sämtliche Baumaschinen von der Baustelle abgezogen worden.

Am 23.07. lieferte die Grundbau Bohrtechnik Spezialtiefbau GmbH & Co. KG, Aschaffenburg, ein Ankerbohrgerät und eine Mischmaschine für den Verpressmörtel an. In den folgenden Tage wurden neue Bohrungen etwa einen Meter unterhalb der nicht funktionierenden Anker und in einem steileren Winkel vorgenommen und neue Litzenanker verpresst.
(23.07.2019, Quelle: Günther)